Die Perle am Fluss

Veranstaltungen Zimmersuche

Uncategorised

Besser leben ohne Plastik!? Vortrag von Mascha Wigges am 23. September um 19 Uhr im Landwirtschaftsmuseum

Say no to PlasticSind Sie es auch leid, jedes Mal so viel Plastikmüll entsorgen zu müssen? Sind Sie auch der Meinung, dass wir unsere Kunststoffe viel zu wenig recyceln? Nur 1/3 wird verwertet, der Rest landet auf der Müllkippe und in der Müllverbrennung, im Ausland, in den Flüssen und in den Meeren. Und warum haben wir überhaupt Mikroplastik in unserer Kosmetik?

Es wird Zeit umzudenken und zu versuchen, den Plastikverbrauch drastisch zu reduzieren. Referentin Mascha Wigges gibt in ihrem Vortrag am 23.09.2019 im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum dazu viele Anregungen. Themenschwerpunkte der Referentin sind die Verschmutzung der Erde, die Gefährdung unserer Gesundheit durch Plastik, Möglichkeiten der Plastikvermeidung, Alternativen für in Plastik verpackte Produkte beim Einkaufen und wie man mit einer Handvoll Hausmittel eine Drogerie ersetzen kann.

Helmut A. Binser mit „Ohne Freibier wär das nie passiert...“ am 26. September im Landwirtschaftsmuseum

Endlich ist es soweit! Helmut A. Binser präsentiert in der Traktorenhalle im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum sein nagelneues viertes Bühnenprogramm „Ohne Freibier wär das nie passiert…“ und man darf sich wieder auf allerlei skurrile Geschichten und herrlich absurde Lieder des Oberpfälzer Musikkabarettisten freuen. Er singt über das scheinbar beschauliche Leben und die Kuriositäten des Alltags. Obendrein gesellt sich ein neuer Freund hinzu, den aber leider nur der Binser selbst sehen kann. Wird er jetzt schon vollkommen narrisch oder ist das bereits die Midlife Crisis?

Binser ist ein bayerisches Original: lebenslustig, humorvoll und zünftig. Und auch in seinem neuen Programm ist er wieder in gewohnt gemütlicher Manier anzutreffen: mit Schnupftabak und einer kühlen Halbe Bier. Er ist ein Künstler zum Anfassen, ein geselliger Oberpfälzer, ein Lausbua, dem die Pointen und Wortspiele nur so aus dem Mund purzeln. Bitterböse bis philosophisch, immer authentisch und hintersinnig, aber nie bierernst. Der Zuhörer fühlt sich dabei wie in seinem Lieblingswirtshaus: griabig, bestens unterhalten und einfach gut aufgehoben.

Kartenvorverkauf:  Tourist-Information Regen, Schulgasse 2, 94209 Regen, Tel. 09921/6 04 26 oder
6 04 82; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beginn: 20:00 Uhr

"Rette die Welt...zumindest ein bisschen."

Eine Ausstellung der Verbraucherzentrale Bayern zum Ressourcenschutzvzb Pressebild 2500x1700

vom 16. November bis 15. Dezember 2019

Ob Wasser, Rohstoffe oder Energie – jeder von uns verbraucht Ressourcen. Jeden Tag. Weit mehr als wir eigentlich ahnen. Doch welchen Preis zahlen Menschen und Umwelt für den Ressourcenhunger unseres Lebensstils? Und was kann jeder einzelne tun, um den Rohstoffverbrauch wirksam und nachhaltig zu reduzieren? Die Ausstellung „Rette die Welt…zumindest ein bisschen“ gibt passende Antworten und viele Tipps, wo wir im Alltag ansetzen können.

Die Sonderausstellung „Rette die Welt…zumindest ein bisschen“ und natürlich auch die etwa 1500qm umfassende Dauerausstellung im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum Regen (Schulgasse 2) sind täglich, Montag-Freitag von 8-17 Uhr und samstags, sonntags sowie feiertags von 10-17 Uhr geöffnet.

4-Stationen Genuss-Tour durch die Stadt

Nächster Termin: Dienstag, 17. September 2019
Anmeldung bitte bis spätestens einen Tag vorher unter Tel. 09921 - 6 04 26

Die zum Genussort prämierte Stadt Regen bietet seinen Gästen eine „Genuss-Tour“ durch die Stadt an und lädt im 14-Tage-Rhythmus herzlich dazu ein, verschiedene Betriebe und Einrichtungen zu besuchen, die sich dem Genuss mit Tradition widmen.

Dazu treffen sich die Teilnehmer um 10 Uhr in der Tourist-Information Regen im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum. Während eines gemütlichen Umtrunks erhalten die Gäste einen Überblick über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und über die interessantesten Attraktionen der Stadt und ihrer Umgebung.

Burgruine Weißenstein

 

Auf dem mächtigen weißen Quarzfelsen hoch über dem malerischen Luftkurort Regen stehen die wildroman-tischen Reste der ehedem so bedeutenden Burganlage Weißenstein. Hoch ragt der Burgturm in den blauen Himmel. Von seiner Spitze aus bietet sich ein atem-beraubender Fernblick über die Berge und Täler des Bayerischen Waldes. Doch es gibt mehr zu bestaunen: Der Gläserne Wald und das Fressende Haus, umgeben von einem einzigartigen Naturdenkmal warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

Stadtbücherei

2016 01 22 buechereiFür Leseratten lohnt sich ein Besuch in der Stadtbücherei – und das keineswegs nur bei Regenwetter:
Auf vier Etagen kann man hier nach Sachbüchern, Romanen, Krimis und mehr stöbern. Neben vielen tausend Büchern für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gibt es auch Zeitschriften, Kassetten und CDs zum Ausleihen.
Wer Lust hat, kann es sich mit einem Schmöker in einer der vielen Sitzecken oder im Lesecafé gemütlich machen, an der modernen Audiothek bei Musik oder Hörspielen entspannen oder das eine oder andere Spiel testen.

Jeden Freitag um 15:00 Uhr Lesung:
Freitags um Drei in der Stadtbücherei

Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum

2015 11 03 neu

Auch in den nächsten Wochen und Monaten gibt es im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum interessane und unterhaltsame Veranstaltungen, zu denen wir Sie recht herzlich einladen möchten.Aktuelle Veranstaltungen

Mit beeindruckenden Inszenierungen und unzähligen wertvollen Objekten aus allen Bereichen des bäuerlichen Lebens lässt das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen auf rund 2.000 qm Ausstellungsfläche die niederbayerische Agrar- und Sozialgeschichte vom 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert lebendig werden. Jung und Alt zeigen sich von der Präsentation, von den Traktoren und Dampfmaschinen, von den regelmäßigen Begleitprogrammen und Führungen begeistert.

Breitbanderschließung Verfahren 2017/2018

Markterkundung

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie - BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind.
Bevor Fördermittel eingesetzt werden können, hat die Stadt Regen gemäß Nr. 4.3 ff. BbR im Rahmen der Markterkundung Netzbetreiber zu eigenwirtschaftlichen Ausbauplänen, zur dokumentierten Ist-Versorgung und zu aktuellen Infrastrukturen, die noch nicht im Infrastrukturatlas der BNetzA eingestellt sind, zu befragen. Die Stadt Regen bittet daher, bis spätestens 01.06.2017 zu nachfolgenden Punkten Stellung zu nehmen:
1. Eigenwirtschaftlicher Ausbau
2. Analyse der Ist-Versorgung im vorläufigen Erschließungsgebiet
3. Meldung eigener Infrastruktur an die Bundesnetzagentur und grundsätzliche Bereitschaft zur Bereitstellung der passiven Infrastruktur

Bekanntmachung der Markterkundung
Vorläufiges Erschließungsgebiet

Markterkundung – Ergebnis

Ergebnis der Markterkundung

KULTURmobil gastiert im Kurpark Regen

Auf dem Programm stehen 2019 zwei moderne Aufführungen. Aufführungsort ist der Kurpark in Regen, bei schlechtem Wetter in der Eishalle in  Regen.

Termin: 30. August 2019

17:00 Uhr: International renommierter Zauberkünstler Sebastian Nicolas
Nachmittags um 17 Uhr wird der international renommierte Magier Sebastian Nicolas die Zuschauer mit seiner Show „Pure Magic“ verzaubern. Der 34jährige Sebastian Nicolas  ist einer der besten Zauberkünstler der Welt: Er erhielt bereits zahlreiche internationale Auszeichnungen, u. a. wurde er 2009 Vize-Weltmeister auf dem Weltkongress der Magier in Peking, 2010 erhielt er den französischen Preis „Mandrake d’Or“; diesen Titel erhielten auch so weltbekannte Künstler wie David Copperfield oder Siegfried und Roy. Sebastian Nicolas bereist mit seinen Shows die ganze Welt. Zauberkunst ist für ihn Leidenschaft, seit seiner Kindheit. Er sorgt für Mystik, die ganz ohne doppelten Boden die Wirklichkeit außer Kraft setzt. Mit viel Liebe zum Detail, ausgefallenen Ideen und Spaß an der Inszenierung manipuliert er durch das Geschick seiner Hände und verzaubert mit seinen Illusionen. Aktuell tourt er mit seiner Show in Kasachstan und ab November in den USA. Das Kulturreferat des Bezirks Niederbayern bringt ihn im kommenden Jahr in 30 niederbayerische Gemeinden.

Kräutersonntag im Museum

Kurz vor Maria Himmelfahrt lädt das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen zum Kräutertag ein. Am Sonntag, 11. August, ab 13 Uhr kann man neben der vielbeachteten Sonderausstellung „Das blaue Wunder“ den Damen des Frauenbundes beim Binden von Kräutersträußen über die Schulter schauen.

Wie es Brauch ist, werden am Maria Himmelfahrtstag (15. August) Kräutersträuße im Gottesdienst geweiht. Sie sollen der Überlieferung nach ein besonderes wirksames Mittel für die Heilung von Mensch und Tier sowie als Schutz gegen Blitzschlag sein. Beim Katholischen Frauenbundes Regen versteht man sich auf das Binden der gleichsam dekorativen Sträuße und führt dies im Landwirtschaftsmuseum vor. Natürlich können sie neben Lavendelkissen und Kräutersäckchen auch erworben werden.

2. Familientag im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum

am Sonntag, 30. Juni 2019 - 10 Jahre Familienbüro KoKi

Das Familienbüro KoKi des Landkreises lädt, in Kooperation mit verschiedenen Netzwerkpartnern, am Sonntag, 30. Juni 2019 zum 2. Familientag ins Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum ein.

An diesem Tag gibt es von 12 bis 17 Uhr ein buntes Programm für die ganze Familie. Es warten Mitmachstationen, Kinderschminken, eine Kreativwerkstatt, ein Sinnesparcours, Workshops und vieles mehr für Kinder und Eltern rund um das Thema "Familie und Medien" auf die Besucher. Außerdem kann man sich an vielen Ständen darüber informieren, was der Landkreis für Familien alles zu bieten hat.

Weitere Infos und Programm

Dringende Mitteilung an die Bevölkerung vom Panzergrenadierbataillon 112 wegen Standortübungsplatz Regen

Germar Lacher, Oberstleutnant und Kommandeur PzGrenBtl 112 sowie Standortältester Regen möchte die Bevölkerung dringend über folgenden Sachverhalt zum Standortübungsplatz Regen informieren:

"Militärischer Sicherheitsbereich - Grenze des Standortübungsplatzes - Schieß- und Übungsbetrieb. Blindgänger! Lebensgefahr! Unbefugtes Betreten des Platzes ist verboten und wird Strafrechtlich verfolgt." 


"Gerne möchte ich die Gelegenheit nutzen, um auf diesem Wege noch einmal die bevorstehende Umwandlung des Standortübungsplatzes Regen von einem militärischen Bereich in einen militärischen Sicherheitsbereich zu thematisieren und einige Hintergründe dazu erläutern. Einleitend will ich dabei bemerken, dass ich die wahrgenommene Diskussion um diese angekündigte Maßnahme aufmerksam verfolge und die Fragen der Bevölkerung in diesem Zusammenhang sehr ernst nehme.

Werbeflyer "Genussort" und "Veranstaltungstipps 2019"

In unseren neuen druckfrischen kompakten Werbeflyern finden Sie alles Wissenswerte über den Genussort Regen mit dem Originalrezept des Pichelsteiner-Eintopfs für vier Personen sowie einen Überblick über die wichtigsten und schönsten Veranstaltungen während des ganzen Jahres.

Die Flyer sind in der Tourist-Information erhältlich und stehen hier zum Download bereit:

Flyer Genussort mit Tradition

Flyer Veranstaltungstipps 2019

 

 

Der Genussort Regen präsentiert sich auf der "f.re.e" in München

Auf Bayerns größter Reise- und Freizeitmesse „f.re.e“ durfte sich die Stadt Regen als Genussort auf der Bayern-Eventbühne vorstellen. Mit dabei waren von der Tourist-Information Regen die Tourismus-Chefin Angelika Michl und Kollegin Karoline Probst sowie der Pichelsteiner-Festkoch Günther Prinz und Bianca Schnierle von der Bäckerei Schnierle.

Angelika Michl berichtete über die schönsten Regener Sehenswürdigkeiten sowie über das Pichelsteinerfest. Günther Prinz, der jedes Jahr am Pichelsteinerfest-Montag bis zu 3.000 Portionen Pichelsteiner-Eintopf zubereitet, zeigte den Besuchern anhand mitgebrachter frischer Zutaten, wie das Original zubereitet wird. Das Rezept für 4 Personen erhielten die Besucher zum mit nach Hause nehmen mittels eines „Genussort-Flyers“ zum Nachkochen. Bianca Schnierle berichtete über ihre Traditions-Bäckerei und die Zubereitung ihrer Spezialität Regener „Schinkenstangerl“.

Karoline Probst überreichte den Besuchern den druckfrischen Veranstaltungsflyer und gab dabei einen kurzen Überblick über die wichtigsten und schönsten Veranstaltungen der Stadt. Mit ihm Gepäck hatte das Team zur Verköstigung der Gäste leckere Pralinen aus eigener Herstellung von der am Stadtplatz Regen gelegenen Traditions-Confiserie „Naschkasterl“, frische Schinkenstangerl von der Bäckerei Schnierle sowie das Premium Pils „Budderl“ vom Brauereigasthof Falter.

Weitere Bilder über den Messeauftritt f.re.e. München auf Instagramoder facebook.

Ge(h)nusswanderungen mit Klaus Kreuzer

Ge(h)nusswanderung II: Flußabwärts von Zwiesel nach Regen

Diese einfache Wanderung ohne nennenswerte Höhenunterschiede führt uns immer entlang des Flusswanderweges in gut 3,5 Stunden (reine Gehzeit) von Zwiesel nach Regen.
Am Ende unserer Tour wird im Brauereigasthof Falter eingekehrt.

Termin: Samstag, 13.07.2019


Treffpunkt: Bahnhof Regen 8.35 Uhr;
Gebühr: 5,- € (zzgl. Bahnticket anteilig)
Die Anreise erfolgt mit dem Zug  

Anmeldeschluss: Donnerstag, 11.07. 12.00 Uhr

 

„Climate Warriors“ Der Kampf um die Zukunft unseres Planeten

Versteckt

thAm 3. und 4. April 2019 um 20 Uhr im Kinocenter Regen

100 Prozent erneuerbare Energie – das ist technisch längst möglich. Doch die weltweite Energiewende stockt, denn mit ihr versiegen die Geldströme von Kohle, Gas und Erdöl. Wie können wir der Gier der Energiekonzerne trotzen und den Blick auf die Zukunft des Planeten richten? Eine globale Veränderung kann nur durch eine Bewegung von unten entstehen!

Einladung zur U 18 - Wahl in der Stadt Regen

2018 05 06 jugendwahlLiebe Wählerinnen und Wähler unter 18 Jahren,
am 17. Mai finden die U-18 Europawahlen statt. Eingeladen sind alle jungen Menschen im Landkreis im Alter von 12-17 Jahren. Du brauchst keinen Ausweis und kannst einfach spontan ohne Anmeldung vorbeikommen. Die Wahl ist geheim, die Ergebnisse werden anonymisiert für den Landkreis veröffentlicht.
Freitag, 17.05.2018 von 14 – 18 Uhr
Rathaus Regen  Stadtplatz 2, 94209 Regen
Ansprechpartner:
Ina Gruber 0151 46 62 16 98
Martin Vanek 0170 77 86 950
Ab 3. Mai findest Du auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung den Wahl-O-Mat zur Europawahl: http://bit.ly/2ImFdFp
Dort kannst Du selbst testen, welche Partei am besten zu dir passt.
Wer am 17. Mai keine Zeit zum Wählen hat, kann auch per Briefwahl abstimmen. Melde dich dafür bei Ina Gruber, Leiterin der Tea-Lounge Regen.
Wir freuen uns auf dich!

Ilse Oswald                                      Ina Gruber                                          Martin Vanek
1. Bürgermeisterin            Stadtjugendpflegerin                               Jugendbeauftragter

REGENerativ - FamilienEnergiesparFestival

FamilienEnergiesparFestival AnzeigeAm Sonntag, 28. April 2019 verwandelt sich das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen von 10 bis 16 Uhr in einen Ort an dem sich die ganze Familie gemeinsam an zahlreichen Informationsständen, bei Mitmachaktionen und Workshops den Themen Nachhaltigkeit und Energiesparen widmen kann. In entspannter Atmosphäre erfahren die Besucher wie jeder von ihnen – ohne das Gefühl des Verzichtens haben zu müssen - etwas zum Klimaschutz beitragen kann. Das vielseitige Programm richtet sich an die ganze Familie, Klein und Groß können sich inspirieren lassen und gute Ideen zum Nachahmen mit nach Hause nehmen.

20 Jahre PV-EEG-Vergütung und dann?

Vortragsabend zum Thema PV füllt das Landwirtschaftsmuseum20 Jahre PV

Die Themen Photovoltaik und Stromspeicher sind aktueller denn je – das zeigte der große Besucherandrang beim von Klimaschutzmanagerin Julia Michl organisierten Vortragsabend mit zwei Referenten von C.A.R.M.E.N. e.V. Über 80 interessierte Besucher konnte 2. Bürgermeister Josef Weiß im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum dazu begrüßen. Die Stadt Regen ist auf dem Gebiet der Photovoltaik sehr aktiv und erzeugt rund 810.000 kWh PV-Strom, die erste entsprechende Anlage mit 340 Kilowatt Peak (kWp) wurde 2004 auf dem Dach der Eissporthalle errichtet.

Hundewanderungen mit Rudelmensch "In und um Regen"

Hundeerziehung im Urlaub und Hundewanderungen

Für viele Hundebesitzer ist es eine entspannte Möglichkeit - fernab von Alltagsstress und Zeitdruck - ihren Urlaub mit Hund mit einem Erziehungstraining zu verbinden. Angeboten wird ein kompaktes Einzeltraining für Hundehalter, individuell abgestimmt auf die jeweils bestehenden Probleme. Schwerpunkt ist hier die Erziehung des Hundes im Alltag, (Leinenführigkeit, Grundgehorsam, etc.) aber auch das Verständnis für das Verhalten des Hundes. (Wie gut sprechen Sie „hündisch“?) Hierfür ist aber kein Einsatz von unzähligen Hundeschul-Stunden nötig, sondern hier trainieren Sie in einer kompakten Erziehungseinheit von ca. 2 - 2,5 Stunden Dauer.

Die Einheiten sind in sich abgeschlossen und benötigen - bei korrekter Umsetzung des Erlernten - keine Fortsetzung oder Wiederholungen. Es wird 100 %-iger Erfolg nach der Übungseinheit garantiert! Lassen Sie sich überraschen, wie schnell und nachhaltig die Kommunikation mit Ihrem Hund verbessert werden kann und das mit minimalen Mitteln. Selbstverständlich wird hier gewaltfrei gearbeitet - aber auch ohne Leckerli! Der Treffpunkt für die Termine kann frei vereinbart werden; auf Wunsch auch vor Ort.

Hundewanderungen werden ebenfalls angeboten – in übersichtlichen Gruppen, mit vielen Informationen, kleinen Übungen und Feedback vom erfahrenen Hundetrainer. Weitere Informationen und Termine erhalten Sie unter www.rudelmensch.de oder auch per Mail oder telefonisch.

Rudelmensch Josef Kerscher
Hunde-Erziehungsberatung
Bahnhofstraße 6 B
94354 Haselbach
Telefon 09961 7 00 80 08
Mobil 0151 52 55 38 60
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.rudelmensch.de

Öffnungszeiten für das Volksbegehren "Rettet die Bienen"

Versteckt

Von Donnerstag, 31. Januar, bis Mittwoch, 13. Februar, läuft auch in der Stadt Regen die Eintragungsfrist für das Volksbegehren „Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern“, bekannt auch unter der Bezeichnung „Rettet die Bienen!“. Der allgemeine Eintragungsraum für die Stadt Regen befindet sich im Bürgerbüro, Erdgeschoss des Rathauses, Stadtplatz 2, Zimmer 01. Der Zugang ist barrierefrei.