Die Perle am Fluss

Veranstaltungen Zimmersuche

Aktuelles

Klimaschutz - eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Versteckt

Zukunftsfähige EnergiepolitikVortrag von BN-Klimaexperte Dr. Herbert Barthel am 10.10.19 um 19:30 Uhr im Landwirtschaftsmuseum

Gemeinsam mit der Stadt Regen lädt der Bund Naturschutz Kreisgruppe Regen am 10. Oktober um 19:30 Uhr zum Vortrag in das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum ein. Der BN-Klimaexperte Dr. Herbert Barthel spricht über Klimawandel und Klimaschutz. Die Auswirkungen des Klimawandels sind zwischenzeitlich auch vor Ort sichtbar. Die Klimakrise geht uns alle an. Es bedarf zwar ein weltweites politisches Handeln, doch auch jeder einzelne kann und muss zum Klimaschutz beitragen.

 

Klimaschutz und Energiewende werden selbstverständlich als zusammengehörend gesehen. Doch wer denkt daran, dass auch Sozial-, Gesundheits- und Friedenspolitik untrennbare Bestandteile dieses komplexen Gefüges sind? Bezahlbare Energie, Reduktion von Umweltbelastungen und die Unabhängigkeit von Energieimporten stärken regionale Produzenten und Verbraucher. Es ist unverantwortlich, dass die „wahren Preise“ des politischen Handelns, die ökologischen Kosten wie Klimaeffekte, Landschaftsverbrauch und Schadstoffe – zu Lasten von Umwelt, Klima und unser aller Lebensgrundlagen – kaum berücksichtigt werden.

Von den global 17 wärmsten Jahren seit 1881 liegen 16 im Zeitraum 2000-2017! Weltweit hat die Zahl der wetterbedingten Katastrophen zugenommen; zwischen 1970 und 2012 sind hierdurch fast zwei Millionen Menschen ums Leben gekommen. In der Klimarahmenkonvention ist seit mehr als 20 Jahren klar festgelegt, was mit einem Klimavertrag erreicht werden soll: nämlich Ernährungssicherheit inklusive Wasserversorgung sowie das Vermeiden von Störungen der Ökosysteme, die diese beiden Ziele infrage stellen würden. Die Ozeanversauerung, der Meeresspiegelanstieg, Ernteausfälle, Hitzewellen und Dürren müssen verringert und gestoppt werden.

Dr. Barthel wird in seinem Vortrag auf die vielen komplexen Zusammenhänge eingehen. Der promovierte Chemiker hat 24 Jahre in einem führenden Chemieunternehmen gearbeitet. Seit 2010 ist er hauptamtlich im Referat Energie und Klimaschutz des BUND Naturschutz in Bayern, e.V. tätig. Bei der Landesgeschäftsstelle betreut er das Referat für Energie und Klimaschutz. Seine Schwerpunkte sind Atomausstieg, dezentrale/regionale Energiewende und Klimaschutz.