Die Perle am Fluss

Veranstaltungen Zimmersuche

Aktuelles

Bürgerenergiepreis Niederbayern

10.000 Euro für die Energiezukunft: Bewerben Sie sich jetzt!logo bep ndb

Jeder Mensch beeinflusst mit seinem Verhalten die Umwelt. Obwohl eine gesunde Umwelt den Meisten am Herzen liegt, sehen viele Menschen ihre Möglichkeiten zu nachhaltigem Handeln im Alltag nicht. Umso wichtiger sind Vorbilder, die Umweltschutz und nachhaltigen Umgang mit Energie vorleben. Viele Energiehelden, klein und groß, bringen mit ihrem lokalen Engagement die Energiewende voran. Das Bayernwerk und die Regierung von Niederbayern machen sich jedes Jahr auf die Suche nach den Helden der lokalen Energiezukunft, um sie mit dem Bürgerenergiepreis Niederbayern auszuzeichnen. Dadurch erfahren noch mehr Menschen von den vielen Impulsen, die Bürgerinnen und Bürger setzen. In Niederbayern beginnt nun die nächste Bürgerenergiepreis-Runde, bei der uns auch in diesem Jahr wieder die Regierung von Niederbayern unterstützt.

Videokanal der Stadt Regen

Regens erster Bürgermeister Andreas Kroner stellt den neuen Youtube-Kanal der Stadt vor. Per Video werden ab sofort regelmäßig Informationen und Neuigkeiten direkt aus dem Rathaus bereitgestellt. Sie erfahren Aktuelles aus den Stadtratssitzungen, über das Stadtgeschehen und erhalten Antworten auf Bürgerfragen.

Hans Vogl - Regen – Stationen – Teil 1

2020 11 05 Umschlag Stationen Teil 1Die Stadt Regen gibt einen weiteren, von Hans Vogl verfassten Regen-Band heraus. Er trägt den Titel "Regen – Stationen – Teil 1" und hat die Geschichte Regens von der Gründung bis zum Jahr 1899 zum Inhalt. Der neue Band hat einen Umfang von rund 140 Seiten und enthält wieder viele Bilder. Das Buch ist informativ, dient aber auch einem guten Zweck, der mit der Stadtgeschichte verbunden ist. Es konnten Förderer gewonnen werden, die im Anhang des Buchs genannt sind, und deren Beiträge dazu verwendet werden sollen, der Baugeschichte des Kirchturms, des sogenannten Wehrturms, zu erforschen.
Verkaufspreis 14,50 € - erhältlich in der
Tourist-Information  Tel.: 09921 604 450; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
– Vorbestellung möglich – Erscheint Anfang Dezember

Essen zum Mitnehmen

2020 04 21 schnitzelDer Schweinebraten vom Profi, die besten Spaghetti vom Lieblingsitaliener oder Thai Curry vom Asiaten. Stehen Sie nicht selbst in der Küche lassen Sie sich  verwöhnen.  Zum Nachtisch gibt es leckere Eisvariationen und Kuchen.  
Viele Regener Gastronomen bieten den Abhol- oder Heimservice für Sie an.

 

Glasfaserausbau in Teilen des Stadtgebiets startet

Offizieller Spatenstich der amplus AG zum Ausbau des Glasfasernetzes in der Kreisstadt Regen 
Regen, 17. Juni 2020: Es ist soweit: Jetzt kann der ersehnte Breitbandausbau mit Glasfaser offiziell beginnen. Eingeleitet wird dieses besondere Ereignis seitens der Gemeinde von Ersten Bürgermeister Andreas Kroner und Marian Gräf (Breitbandpate der Stadt). Der Förderpartner und umsetzende Breitbandanbieter amplus AG wird vertreten von Martin Naber (Chief Commercial Officer), Stefan Pfleger (Projektleiter sowie Leiter Planung & Deployment), Veronika Kriese (Teamleitung Vertrieb) und Martina Wilde (Kommunalbetreuung).

Breitbanderschließung Verfahren 2017/2018

Markterkundung

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie - BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind.
Bevor Fördermittel eingesetzt werden können, hat die Stadt Regen gemäß Nr. 4.3 ff. BbR im Rahmen der Markterkundung Netzbetreiber zu eigenwirtschaftlichen Ausbauplänen, zur dokumentierten Ist-Versorgung und zu aktuellen Infrastrukturen, die noch nicht im Infrastrukturatlas der BNetzA eingestellt sind, zu befragen. Die Stadt Regen bittet daher, bis spätestens 01.06.2017 zu nachfolgenden Punkten Stellung zu nehmen:
1. Eigenwirtschaftlicher Ausbau
2. Analyse der Ist-Versorgung im vorläufigen Erschließungsgebiet
3. Meldung eigener Infrastruktur an die Bundesnetzagentur und grundsätzliche Bereitschaft zur Bereitstellung der passiven Infrastruktur

Bekanntmachung der Markterkundung
Vorläufiges Erschließungsgebiet

Markterkundung – Ergebnis

Ergebnis der Markterkundung