Die Perle am Fluss

Veranstaltungen Zimmersuche

Aktuelles

Briefwahlantrag Kommunalwahlen 2020

Ab 10. Februar 2020 erhalten alle Wahlberechtigten eine Wahlbenachrichtigung (mit dem Briefwahlantrag auf der Rückseite) für die anstehenden Kommunalwahlen (Bürgermeister-, Stadtrats- und Kreistagswahl) am 15. März 2020.  

In unserem Bürgerservice-Portal können alle Regener Bürgerinnen und Bürger Briefwahlunterlagen online beantragen.

Briefwahlantrag online

 

Bitte beachten Sie, dass es zu Ausfällen oder verzögertem Seitenaufbau des Bürgerservice-Portals kommen kann, da die Server der AKDB durch hohe Zugriffszahlen zeitweise überlastet sind. Die Stadt Regen hat keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit dieser Technik. Bei Problemen mit der Nutzung des Bürgerservice-Portals bitten wir Sie daher, den Zugriff zu einem späteren Zeitpunkt nochmals zu versuchen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Online-Dialog "Mobilität neu denken"

Gestalten Sie mit uns die Mobilität von morgen im Bayerischen Wald

Teilen Sie ab dem 24. Februar bis 6. April 2020 unter www.mobilitaetneudenken.de Ihre Meinungen, Erfahrungen und Ideen zur Mobilität der Zukunft im Bayerischen Wald mit und diskutieren Sie mit anderen Bürgerinnen und Bürgern in einem Online-Dialog. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen!

Bei dem Onlinedialog haben Sie die Möglichkeit eigene Ideen einzubringen und Thesen zu diskutieren. Ihre Teilnahme ist völlig unverbindlich und gibt Ihnen die Möglichkeit, Dinge, die Ihnen wichtig sind, mitzuteilen und andere Ideen zu kommentieren.

Der Online-Dialog findet im Rahmen des Projekts „Mobilität neu denken“ statt, das vom Fraunhofer CeRRI koordiniert wird und gemeinsam mit den Landkreisen Freyung-Grafenau, Passau, Regen, der Stadt Passau, dem Fraunhofer IML und der acatech durchgeführt wird. Das Projekt wird vom Freistaat Bayern gefördert.

Als Dankeschön für Ihre Teilnahme haben Sie die Möglichkeit tolle Preise zu gewinnen. Nutzen Sie die Chance Ihre Erfahrungen zu teilen und Ihre Ideen mit einzubringen! Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Kabarettabende in Regen

Gleich zwei hochgradige Kabaretts stehen für den März 2020 im Kolpingsaal Regen auf dem Programm.

12.03.2020 20:00 Uhr - Kolpingsaal:
Das Best-Of Programm von Herbert und Schnipsi
vereint die großen Klassiker aus den 90er und 2000er Jahren, wie den „Silvester-Sketch“ mit Erfolgsnummern aus der Anfangszeit des Duos, z.B. dem Lied, das 1984 dem ersten Bühnenprogramm seinen Namen gab.

29.03.2020 19:00 Uhr -  Kolpingsaal:
Django Asül hat plötzlich einen anderen Blick auf die Dinge, wenn das Visier offen ist. Raus aus der Filterblase, rein in den Weitwinkel. Und vor allem: Raus in die weite Welt. Er treibt sich herum von Marseille über Malta bis in den Nahen Osten. Und schon hagelt es Erkenntnisse auf die drängendsten Fragen: Wieso ist Malta das ideale EU-Land? Ist der Klimawandel eine Gefahr? Oder gilt das eher für die Digitalisierung? Und: Ist der Einzelne in der Gesellschaft tatsächlich ersetzlich oder eher entsetzlich?

Interreg Förderung Bayern - Österreich

Zusammenarbeit, die sich wirklich auszahlt!

Die nächste Frist zur Einreichung von bayerisch-oberösterreichischen Kleinprojekten läuft am 8. April 2020 ab. Grenzübergreifende Projekte, die von mindestens einem Partner in Bayern und einem Partner in Österreich gemeinsam geplant und umgesetzt werden, erhalten bis zu 75 % EU-Förderung.

Bereits seit Dezember 2014 haben Kommunen, Gemeinden, Vereine, lokale Organisationen und Interessenvertretung in der oberösterreichisch-niederbayerischen Grenzregion die Möglichkeit, EU-Fördermittel für ihre geplanten grenzübergreifenden Kleinprojekte zu beantragen. Die sog. Kleinprojekte sind Projekte, deren Umsetzungsbudget die maximale Grenze von insgesamt. 25.000 Euro nicht überschreitet. Hierbei können 75 % der Projektgesamtkosten gefördert werden.

Eisstock und Eislauf

2015 10 15 eishalleFür Jugendliche, Familien und alle weiteren Wintersportler werden die Tage in Regen zum Erlebnis.

Die Franz-Zwiebel-Halle ist das einzige Eisstadion im Landkreis und lädt Jung und Alt unabhängig von Wind und Wetter zum Schlittschuhlaufen ein.

An den Samstag-Abenden wird die Halle dank peppiger Musik aus den Boxen und knalligen Lichteffekten für Jugendliche zur Disco on Ice.
Schlittschuhe und Ausrüstung kann vor Ort ausgeliehen werden.

Stadtbücherei

2016 01 22 buechereiFür Leseratten lohnt sich ein Besuch in der Stadtbücherei – und das keineswegs nur bei Regenwetter:
Auf vier Etagen kann man hier nach Sachbüchern, Romanen, Krimis und mehr stöbern. Neben vielen tausend Büchern für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gibt es auch Zeitschriften, Kassetten und CDs zum Ausleihen.
Wer Lust hat, kann es sich mit einem Schmöker in einer der vielen Sitzecken oder im Lesecafé gemütlich machen, an der modernen Audiothek bei Musik oder Hörspielen entspannen oder das eine oder andere Spiel testen.

Jeden Freitag um 15:00 Uhr Lesung:
Freitags um Drei in der Stadtbücherei

Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum

Auch in den nächsten Wochen und Monaten gibt es im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum interessane und unterhaltsame Veranstaltungen, zu denen wir Sie recht herzlich einladen möchten.Aktuelle Veranstaltungen

Mit beeindruckenden Inszenierungen und unzähligen wertvollen Objekten aus allen Bereichen des bäuerlichen Lebens lässt das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen auf rund 2.000 qm Ausstellungsfläche die niederbayerische Agrar- und Sozialgeschichte vom 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert lebendig werden. Jung und Alt zeigen sich von der Präsentation, von den Traktoren und Dampfmaschinen, von den regelmäßigen Begleitprogrammen und Führungen begeistert.

Breitbanderschließung Verfahren 2017/2018

Markterkundung

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie - BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind.
Bevor Fördermittel eingesetzt werden können, hat die Stadt Regen gemäß Nr. 4.3 ff. BbR im Rahmen der Markterkundung Netzbetreiber zu eigenwirtschaftlichen Ausbauplänen, zur dokumentierten Ist-Versorgung und zu aktuellen Infrastrukturen, die noch nicht im Infrastrukturatlas der BNetzA eingestellt sind, zu befragen. Die Stadt Regen bittet daher, bis spätestens 01.06.2017 zu nachfolgenden Punkten Stellung zu nehmen:
1. Eigenwirtschaftlicher Ausbau
2. Analyse der Ist-Versorgung im vorläufigen Erschließungsgebiet
3. Meldung eigener Infrastruktur an die Bundesnetzagentur und grundsätzliche Bereitschaft zur Bereitstellung der passiven Infrastruktur

Bekanntmachung der Markterkundung
Vorläufiges Erschließungsgebiet

Markterkundung – Ergebnis

Ergebnis der Markterkundung